PML Errors

error in line 0: Traceback (innermost last):
  File "/home/gerardi/Desktop/work/pisa/sx/pisa2/pml.py", line 365, in __init__
  File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/reportlab/platypus/doctemplate.py", line 1036, in build
    self.handle_flowable(flowables)
  File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/reportlab/platypus/doctemplate.py", line 892, in handle_flowable
    if frame.add(f, canv, trySplit=self.allowSplitting):
  File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/reportlab/platypus/frames.py", line 167, in _add
    w, h = flowable.wrap(aW, h)
  File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/reportlab/platypus/para.py", line 1272, in wrap
    laststate, heightused) = p.format(availableWidth, availableHeight, program, leading)
  File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/reportlab/platypus/para.py", line 158, in format
    usedIndent, maxLength, justStrings) = self.fitLine(remainder, maxwidth)
  File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/reportlab/platypus/para.py", line 452, in fitLine
    raise ValueError("op must be string, float, instance, or tuple "+repr(opcode))
 ValueError: op must be string, float, instance, or tuple u'spirito '

PML Sourcecode

        
                
        








<document author="spirito gmbh" format="a4">

    

    <fontembed
        afm="/pdft/DINLt___.afm"
        pfb="/pdft/DINLt___.pfb"
        name="DIN-Light">
    <fontembed
        afm="/pdft/DINMd___.afm"
        pfb="/pdft/DINMd___.pfb"
        name="DIN-Medium">

    <style type="text/css">
    <!--

        .default {
            font-family: DIN-Light;
        }

        p {
            font-family: DIN-Light;
        }

        li {
            font-family: DIN-Light;
        }

        ul {
            font-family: DIN-Light;
        }

        div {
            font-family: DIN-Light;
        }

        strong {
            font-family: DIN-Medium;
        }

        h1 {
            font-family: DIN-Medium;
            font-size: 16px;
            margin-top: 8px;
            margin-bottom: 8px;
        }

        h2 {
            font-family: DIN-Medium;
            font-size: 13px;
            margin-top: 8px;
            margin-bottom: 8px;
        }

        a {
            font-family: DIN-Light;
            color: #FF9900;
        }

        .bottom {
            font-family: DIN-Light;
            font-size: 8px;
            color: #555555;
        }

    -->
    </style>

    <template background="/pdft/meta07.pdf">

        <frame box="2,5cm 6,8cm 15cm -4cm" border=0>

        <static box="15cm -1,5cm -2,5cm 5cm">
            <p align="right" class="bottom">
            Seite <pagenumber example="0">
        </static>

        <static box="2,5cm -1,5cm -1cm 5cm">
            <p class="bottom">
                spirito GmbH
                    + Otawistr 19
                    + 47249 Duisburg
                    + Tel: 0203 / 318 77 77
                    + team@spirito.de
                    + www.spirito.de
                <br>
                    Diese Seite wurde automatisch am 12.07.2024
                    mit unserem Produkt "pisa" generiert.
                    http://pisa.by.spirito.de
        </static>

    </template>

    <div id="crumb">
        
<a href="http://www.spirito.de/index.html">spirito</a> / <a href="http://www.spirito.de/pwelba/index.html?idd=6">Thema</a> / <a href="http://www.spirito.de/pwelba/index.html?idd=62">Barrierefreiheit</a>

    </div>

    
<!-- #BeginEditable "output" -->

<h1>Barrierefreiheit: Internet für alle!</h1>
Bundesbehörden müssen seit Inkrafttreten der <abbr title="Barrierefreie Informationstechnikverordnung">BITV</abbr> - der Verordnung
zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem
Behindertengleichstellungsgesetz am 1. August 2002 Ihre Internetseiten
barrierefrei gestalten. Seitdem ist das Thema bei der Internetbranche
in aller Munde und Betreiber digitaler Inhaltsangebote wie auch
<span lang="en">Webdesigner</span> suchen nach bestechenden Lösungen, die sowohl visuell als
auch nicht-visuell funktionieren. Mittlerweile werden auch Preise für
barrierefreies Webdesign ausgelobt. Seit 2003 ist das der von der
Stiftung Digitale Chancen und der Aktion Mensch getragene BIENE-Award.
BIENE steht hier für «Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten».</p>
<h2>Was heißt «Barrierefreiheit»?</h2>
<p>Wie das Wort schon sagt geht es darum, dass sämtliche Seiten eines
Internetangebots von technischen Barrieren befreit werden und damit
Menschen mit Sehschwächen in die Lage versetzt werden, die Inhalte -
nötigenfalls mit technischen Hilfsmitteln - wahrnehmen zu können. Das
ist eigentlich gar nicht so schwer: Man muss sich einfach nur an
bestimmte Standards halten und schon können sich beispielsweise Blinde
den Text vorlesen lassen, Menschen mit einer Farbsehschwäche eine
alternative Darstellung wählen und Andere einfach den Text größer
darstellen.</p>
<p>Diese technischen Möglichkeiten werden leider allzu oft missachtet,
weil sich Designer oder Entscheider nicht vorstellen können, wie ihre
Seiten aussehen, wenn man nicht so gut sehen kann. Jede Menge Websites
sind daher ohne Bilder oder Flash-Filme überhaupt nicht navigierbar,
Farbkontraste viel zu unscharf oder Schriften viel zu klein. Damit
sperrt der eine oder andere jede Menge potenzieller Kunden aus seinem
Angebot aus.</p>
<h2>Was bedeutet Barrierefreiheit bei spirito?</h2>
<p>Wer sich selbst seine <abbr title="Hypertext Markup Language">HTML</abbr>-Seiten zusammenbastelt, findet im <span lang="en">World Wide Web</span> jede Menge Anleitungen, die einfach zu befolgen sind. Danach
können die Seiten maschinell validiert werden, indem man einen Dienst
wie «validome» nutzt.</p>
<p>Bei spirito kaufen Sie allerdings meistens nicht HTML-Seiten,
sondern Plattformen, die dynamisch Inhalte in Vorlagen einfügen und
daraus dann automatisch HTML-Seiten mit den richtigen Texten, Links und
Grafiken generieren. Das erfordert schon etwas mehr
Programmiererfahrung.</p>
<p>Wenn Sie uns mit der Umsetzung eines Projekts, zum Beispiel mit der
Programmierung und Installation einer Internetplattform beauftragen, so
kann auf Wunsch die Einhaltung der Kriterien in verschiedenen Stufen
und Niveaus vereinbart werden. So ist es möglich, die Einhaltung der
Kriterien des W3C (World Wide Web Consortium) zur Barrierefreiheit mit
den Abstufungen Priority 1 bis Priority 3 oder einfach die Einhaltung
der BITV zugrunde zu legen. Damit wäre - zumindest formal -
sichergestellt, dass Ihre Plattform den Ansprüchen genügt.</p>
<p>Da wir es Ihnen gerne einfach machen, uns selbst aber nicht, legen
wir auch noch weitere Kriterien an unser Verständnis von
Barrierefreiheit. Schließlich wollen wir und Sie nicht nur die
Überprüfung durch einen maschinellen Validator wie zum Beispiel
«validome» überstehen, sondern auch tatsächlich die Inhalte für alle
zugänglich machen: Wegen gravierender Mängel in den handelsüblichen
Browsern, die oftmals im Detail proprietäre Lösungen verfolgen, anstatt
Standards einzuhalten, sagen wir Ihnen im Rahmen der internen Tests
außerdem eine Prüfung auf folgenden Browsern und Betriebssystemen zu:
Lynx (Linux), Internet Explorer 4+ (MacOS und Windows), Netscape 4+
(MacOS und Windows), Mozilla 1+ (MacOS und Windows), Safari 1+ (MacOS).</p>
<p>Je nach Projektgröße sehen wir durchschnittlich zwei Stufen des
internen Tests auf Barrierefreiheit vor. Das reicht aber leider
manchmal auch nicht aus. Denn letztlich kann sich Barrierefreiheit
aufgrund von Lücken in den Spezifikationen und vor allem aufgrund
verschiedener Nutzungsgewohnheiten erst in der Anwendungspraxis
erweisen. Daher lassen wir in allen Phasen des Projekts
Zwischenmodifikationen, die sich begründet auf Barrierefreiheit
beziehen, zu und setzen sie nach einer Prüfung umgehend um.</p><h2>Probieren Sie es selbst...</h2><p> Mit unserem selbst entwickelten Bookmarklet für Firefox (funktioniert aber auch recht gut mit dem Internet Explorer) können Sie schnell einen Eindruck von der Zugänglichkeit einer Website bekommen. Durch einen Klick auf den folgenden Link werden auf dieser Seite alle Stylesheets, alle inline Styles und alle Bilder ausgeblendet. Zurück bleibt der pure Text und die Ersatztexte der Bilder. Sollten diese Ersatztexte (ALT-texte) fehlen, so wird darauf hingewiesen:&nbsp;</p><p align="center"><strong><a href="javascript:(function(){/*(C)opyright by spirito GmbH, http:/www.spirito.de */var i,x,ee,err=0;ee=document.getElementsByTagName('*');for(i=0;x=ee[i];++i)x.getAttribute('style')?x.removeAttribute('style'):false;ee=document.getElementsByTagName('img');for(i=0;x=ee[i];++i){x.removeAttribute('width');x.removeAttribute('height');x.setAttribute('style','border:none;');x.setAttribute('border','0');x.src='';if(!x.alt){x.alt='[BILD: ALT Tag fehlt!]';++err}};ee=document.getElementsByTagName('table');for(i=0;x=ee[i];++i){x.setAttribute('border','1');}if(err)alert('Es fehlen ALT Tags in dieser Seite! Anzahl: '+err);for(i=0;x=document.styleSheets[i];++i)x.disabled=true;})()">Spirito Barrierefrei Test Bookmarklet</a> (Version 1.1)&nbsp;</strong></p>
<p>Möchten Sie dieses Bookmarklet auch auf andere Seiten, z.B. Ihre eigene anwenden? Ganz einfach: Ziehen Sie mit der Maus den Link in Ihre Bookmarks, wechseln Sie zu der gewünschten Seite und wählen dann das neue Bookmarklet aus. </p><p>Voila, was sagen Sie dazu? Vielleicht bekommen Sie danach den Eindruck, dass wir Ihnen beim Umbau Ihrer Website in punkto Barrierefreiheit helfen könnten ;-) Kein Problem, melden Sie sich gerne unverbindlich bei uns.<br></p><h2>weiterführende Links:&nbsp;</h2>
<ul>
<li>«Einfach für Alle»; Ausführliche Informationen und Anleitungen zum Thema Barrierefreiheit: <a href="http://www.einfach-fuer-alle.de/">www.einfach-fuer-alle.de</a></li>
<li>Die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BITV): <a href="http://www.einfach-fuer-alle.de/artikel/bitv/">www.einfach-fuer-alle.de/artikel/bitv/</a></li>
<li>BIENE-Award: <a href="http://www.biene-award.de/award/index.html">www.biene-award.de/award/index.html</a></li>
<li>Validome; ein freier und kostenloser Validator für korrekte HTML-, XHTML- und XML-Darstellung: <a href="http://www.validome.org">www.validome.org</a></li>
<li>W3C's Web Content Accessibility Guidelines (WCAG): <a href="http://www.w3.org/TR/WAI-WEBCONTENT/">www.w3.org/TR/WAI-WEBCONTENT/</a></li>
</ul>
<!-- #EndEditable --> 


</document>